Typische Situationen im Zusammenhang mit einer Nachfolgeregelung

  • Unternehmensnachfolge ist noch ein Tabu-Thema
  • Unternehmer können sich ein »Leben danach« zu wenig vorstellen.
  • Unternehmer trauen ihrem / ihren Kind(ern) die Fortführung ihres Lebenswerks (noch) nicht zu.
  • Unternehmer wissen nicht, wie ihre Altersvorsorge aus dem erarbeiteten Vermögen gesichert werden kann.
  • Kinder, die im Betrieb mitarbeiten, möchten wissen, ob und unter welchen Bedingungen sie die Nachfolge antreten können.
  • Kinder wollen in den Betrieb zurückkommen, wissen aber nicht, welche Perspektive sie in der Zukunft haben.
  • Kinder sind im Betrieb und wollen mehr Kompetenzen und Handlungsspielraum.
  • Kinder sind an der Übernahme nicht interessiert, das Unternehmen steht ohne Nachfolger da.
  • Es sind mehrere Kinder (aus mehreren Familien) an der Nachfolge bzw. einer adäquaten Stellung im Unternehmen interessiert, es fehlen jedoch klare Kriterien für die Auswahl, für die persönliche Entwicklung und für die Stellung im Unternehmen.